Skip to main content

Die Frage, welche Sandfilteranlage ich für meinen heimischen Teich oder Pool benötige, stellt sich vielen Besitzern eines stehenden Gewässers. Da es kaum Alternativen zur effektiven sowie zeit- und kostengünstigen Reinigung des Wassers eines stehenden Gewässers gibt, kommen viele Poolbesitzer früher oder später auf die Idee, dass sie eine Sandfilteranlage brauchen. Doch welche? Und welche Funktionen muss die Anlage mitbringen um den eigenen Anforderungen am besten zu entsprechen?

Ratgeber: Was brauche ich für eine Sandfilteranlage?

Im nachfolgenden Artikel werden Praxistipps zu Sandfilteranlagen und ihren Funktionen gegeben, so dass eher eingeschätzt werden kann, welche Funktionen für einen selbst wichtig und unabdingbar sind bzw. auf welche Funktionen auch verzichtet werden kann.

Zunächst einmal in einer übersichtlichen Darstellung welche Funktionen verschiedene Sandfilteranlagen mitbringen können:

  • Vorfilter bzw. Vorsieb
  • Manometer
  • Verschieden viele Wege Ventile
  • Umwälzleistung der Pumpe
  • Abgedeckte Maximalgröße des Wasservolumens
  • Optional zu erwerbendes Zubehör wie UV-Modul oder Heiz-System

Wozu ist ein Vorfilter bzw. ein Vorsieb gedacht?

Ein Vorfilter wird noch vor dem Filterkessel installiert und fängt so gröbste Schmutzpartikel wie Blätter oder Äste ab, bevor sie in den Sandfilter gelangen. Dies entlastet den Filterkessel, sorgt aber auch dafür, dass mehr Reinigungsaufwand bzw. Wartung fällig wird. Das Vorsieb muss turnusmäßig gesäubert und von den Verunreinigungen befreit werden. Grade in einem Schwimm- oder Gartenteich ist ein Vorsieb jedoch empfehlenswert, da es hier öfter zu gröberen Verschmutzungen kommt als in Pools und Schwimmbecken.

Was ist ein Manometer?

Mit Hilfe eines Manometers lässt sich der vorherrschende Druck in der Anlage leicht ablesen. Hersteller, welche Sandfilteranlagen mit Manometer ausliefern, geben in den Beschreibungen an, welche Druck dem Normalbereich entspricht und wann der Druck zu hoch oder zu niedrig ist. So weiß man durch nur einen Blick sofort, ob zu viel oder zu wenig Quarzsand im Filterkessel ist und eine Wartung ansteht. Auch wird eine fehlerhafte Pumpenleistung auf einem Manometer ersichtlich und kann so frühzeitig erkannt werden.

Maximale Pumpenleistung und Poolgröße

Eine weitere Kenngröße, die den Kauf bzw. die Entscheidung für oder gegen eine Sandfilteranlage beeinflusst ist die der vom Hersteller angegebenen, maximalen Poolgröße. Hierzu muss ermittelt werden, wie viel Wasser das Schwimmbecken oder der Teich fasst, so dass in Abstimmung auf diesen Wert eine geeignete Pumpe mit der entsprechenden Leistung erworben werden kann. Des Weiteren ist die Umwälzleistung der Sandfilterpumpe zu beachten, je höher die Umwälzleistung, desto schneller ist das Wasser vom Dreck gereinigt.

UV-Modul und Heiz-System

Manche Sandfilteranlagen verfügen über die Möglichkeit passendes, optional zu erwerbendes Zubehör an sie anzuschließen. Beispielsweise können an einige Anlagen des Herstellers Steinbach sowohl ein passendes UV-Modul als auch ein Heiz-System angeschlossen werden. Ein UV-Modul sorgt dafür, dass sich Wasserpflanzen, wie zum Beispiel Algen, weniger schnell ausbreiten. Dies kann die Lebensbedingungen für einige Fischarten verbessern, aber auch den Pool sauberer halten. Ein Heiz-System ist vor allem für diejenigen interessant, die auch bei kühleren Temperaturen in ihrem Schwimmteich oder –becken baden gehen wollen bzw. für diejenigen, die in ihrem Teich Fische halten, welche auf eine bestimmte Wassertemperatur angewiesen sind.

Verschiedene Wege Ventile

Ein weiteres Kaufkriterium kann das Ventil sein, welches an der Sandfilteranlage angebracht ist. Ein 7 Wege Ventil ermöglicht die höchstmögliche Anzahl der Funktionen, die mit der Anlage durchgeführt werden kann. Mit einem 7 Wege Ventil können die Vorgänge Filtrieren, Nachspülen, Zirkulieren, Rückspülen, Entleeren, Geschlossen und Offen realisiert werden. Einige Ventile verfügen auch über einen gesonderten Winterbetrieb. Wenn weniger Ventile möglich sind, sind dementsprechend auch weniger Funktionen zu verwirklichen.